Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:bellenberg_024

zurück zu: [Bellenberg] | [Bellenberger Haus- und Höfeliste]

Bellenberg Nr. 24

Geise

heute: Hoher Weg 13, 32805 Horn-Bad Meinberg

Fotos

Hofgebäude 2003 (Fotos: Roland Würker)

Geschichte

Das Haus wurde nach 1844 mehrfach verkauft. Der Grund für den häufigen Besitzerwechsel soll eine Spukgeschichte gewesen sein. Es sollte im Hause „umgehen“ oder „spuken“. Dieser Aberglaube hat sich bis heute erhalten. Dabei vermag niemand zu sagen, wie das „Spukeding“ ausgesehen haben soll. Einer der ältesten Bewohner versicherte dem Chronisten Heinrich Stecker, dass der „Leibhaftige“ dort selber „umginge“. Im Jahre 1908 wurde das Haus zwangsweise verkauft. Käufer war ein Temme aus Holzhausen. Nachdem das Haus 6 Jahre leer gestanden hatte, wurde es 1914 von diesem bezogen. In den 1960er Jahren betrieb Grete Temme in diesem Haus einen Edeka-Laden.

Quelle: „Nachrichten und Notizen aus Bellenberg“ O. Biere, M. + R. Liebchen, R. Linde (Horn-Bad Meinberg 2003)

Hofbesitzer

1666: Johann Berend Geise, Kleinkötter. 1782: Geise. ein Straßenkötter. 1901: Brüning, Wilhelm, Ziegler. 1926: Temme, August, Ziegler. 1962: Temme, Grete, Gemischtwaren – Temme, Hugo, Tischler. 2003: Nunne.

Karten

TK 25

Google Maps 2006

Bellenberg Nr. 24 Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie bei:

                  olafb@westfalenhoefe.de

Heimatvereine

Ahnenforschung Kreis Lippe

wiki/bellenberg_024.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/14 15:23 von michael