Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:westenholz

Westenholz

Dieses ist die Beschreibung des Delbrücker Ortsteils Westenholz.

Höfeliste

Die Westenholz Höfeliste umfasst die Hofnummern 1 bis , Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Höfe.

Geschichte

Das Gebiet von Westenholz gehört schon seit dem frühen Mittelalter zum Gebiet des späteren Hochstifts Paderborn. 1802 verlor das Hochstift Paderborn mit der Besetzung durch Preußen seine staatliche Selbständigkeit, fiel 1807 für wenige Jahre an das Königreich Westphalen und 1813 nach der napoleonischen Niederlage an Preußen zurück. Westenholz wurde der 1815 gegründeten Provinz Westfalen eingegliedert und kam durch Erlass der Königlichen Regierung in Minden zum 1816 gegründeten Kreis Paderborn.

Vor dem 1. Januar 1975 gehört die damalige Gemeinde Westenholz zum Amt Delbrück des bisherigen Kreises Paderborn. Mit Inkrafttreten des Sauerland/Paderborn-Gesetzes an diesem Tage werden die Gemeinden dieses Amtes mit den drei Lippegemeinden Anreppen, Bentfeld und Boke des Amtes Salzkotten-Boke des Kreises Büren zur neuen Stadt Delbrück im neuen Kreis Paderborn zusammengelegt.

Dokumente

Bücher

Karten

Bauerschaft Westenholz in ihrer heutigen Struktur als Stadtteile.

Westenholz, siehe Maps:

Verweise

Stadtarchiv Delbrück

Heimatverein

Heimatverein Westenholz

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/westenholz.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/13 21:14 von michael