Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:blomberg_borkhausen

Borkhausen

Dieses ist die Beschreibung des Blomberg Ortsteil Borkhausen.

Hausstätten- und Höfeliste

Die [Borkhausener Hausstätten- und Höfeliste] umfasst die Hausnummern 1 bis . Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Geschichte

Das Rittergut gehörte zunächst der lippischen Adelsfamilie von Donop, die sich im 16. Jahrhundert aus den landesherrlichen Burgen und Städten zurückzog und auf dem Land niederließ. Die Familie Hornhardt kaufte 1729 das Gut und bewirtschaftete es rund 160 Jahre lang. Der Familienfriedhof der Hornhardts ist noch heute erhalten. Im Jahr 1889 verkaufte Theodor August Otto Hornhardt den Besitz. Nach kurzer Zeit in anderen Händen wurde das Gut 1907 von Wilhelm Tielker erworben. Am 1. Januar 1920 wurde die Gutsgemeinde aufgelöst und sein Sohn, Theodor Tielker, war der erste Bürgermeister der neuen politischen Gemeinde und bekleidete das Amt bis ins hohe Alter. Heute werden Dressurpferde in der Reithalle des ehemaligen Gutes ausgebildet.

Am 1. Januar 1970 wurde Borkhausen in die Stadt Blomberg eingegliedert.

Dokumente

Bücher

Karten

Borkhausen in der heutigen Struktur als Stadtteile.

Borkhausen, siehe Maps:

Verweise

Kreisarchiv Lippe

Stadtarchiv Blomberg

Heimatverein Blomberg

Ahnenforschung Kreis Lippe

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/blomberg_borkhausen.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/17 23:46 von michael